BlaulichtNews

Pfingstverkehr 2024: Bilanz

Steiermark. ÔÇô Erfreulicherweise war ein R├╝ckgang bei den Verkehrsunf├Ąllen und den dabei verletzten Personen ├╝ber das Pfingstwochenende 2024 zu verzeichnen. Auch die Anzeigen wegen Geschwindigkeits├╝berschreitungen sind leicht zur├╝ckgegangen. Eine Steigerung war bei den Anzeigen wegen Alkoholisierung im Stra├čenverkehr und den F├╝hrerscheinabnahmen im Vergleich zum Vorjahr zu bemerken.

Das Positivste zuerst: Gl├╝cklicherweise war ├╝ber das Pfingstwochenende 2024 in der Steiermark kein Todesopfer zu beklagen.

R├╝ckgang bei den Unfallszahlen und Geschwindigkeitsanzeigen; Anstieg bei Alkoholanzeigen

Am vergangenen Pfingstwochenende ereigneten sich in der Steiermark insgesamt 72 Verkehrsunf├Ąlle (-10) mit insgesamt 81 Verletzten (-13). Im Rahmen der verst├Ąrkten Verkehrs├╝berwachung stellten Polizistinnen und Polizisten in der Steiermark insgesamt 5.856 Geschwindigkeits├╝bertretungen (-78) fest. Weiters wurden 77 Fahrzeuglenker:innen wegen Trunkenheit am Steuer angezeigt (+11), in 45 F├Ąllen kam es sogar zu F├╝hrerscheinabnahmen (+9). Vier Mal kam es zu Anzeigen wegen Drogen im Stra├čenverkehr (-2).

Wartezeiten im Grenzbereich

Am Pfingstmontag f├╝hrte ein starker Urlauber-R├╝ckreiseverkehr aus dem S├╝den an der Grenze zu Slowenien zu Wartezeiten. Baustellenbedingt standen f├╝r die Grenzkontrollen lediglich zwei  Abfertigungsspuren am Autobahngrenz├╝bergang in Spielfeld zur Verf├╝gung. Zahlreiche Autofahrer nutzten die M├Âglichkeiten des Grenz├╝bertritts an der Bundesstra├če in Spielfeld oder an kleinere Grenz├╝berg├Ąngen in der N├Ąhe (Mureck, Langegg). Die Fremdenpolizei f├╝hrte ÔÇô wie angek├╝ndigt ÔÇô Grenzkontrollen im Sinne der erst k├╝rzlich verl├Ąngerten Verordnung des Bundeministers f├╝r Inneres durch. Mit derartigen Kontrollen und Wartezeiten ist auch ├╝ber die Sommermonate hinweg bzw. ├╝ber das schon bald bevorstehende Fronleichnam-Wochenende zu rechnen.

Pfingstverkehr ÔÇô die Zahlen im ├ťberblick:

┬ę Polizei Steiermark
┬ę Polizei Steiermark

Verwandte Artikel

Back to top button