BlaulichtNews

Innenminister bei Schwerpunktkontrollen in Graz

Graz. ‚Äď Die steirische Polizei f√ľhrte Donnerstagnachmittag, 11. April 2024, Schwerpunktkontrollen im Bereich der Jugendkriminalit√§t durch. Innenminister Karner und Landeshauptmann Drexler verschafften sich dabei im Volksgartenpark in Graz einen √úberblick √ľber die aktuellen Ma√ünahmen der Polizei.

Innenminister Karner, Landeshauptmann Drexler und Landespolizeidirektor Ortner im Gespräch mit dem Einsatzleiter© LPD Stmk-Huber
Innenminister Karner, Landeshauptmann Drexler und Landespolizeidirektor Ortner im Gespräch mit dem Einsatzleiter© LPD Stmk-Huber

Den Besuch in der Steiermark nutzte Innenminister Gerhard Karner ‚Äď neben einem Besuch der Fremdenpolizei an der Grenze in Spielfeld und der Teilnahme an der Feierlichkeit von rund 250 neuen Polizistinnen und Polizisten ‚Äď auch f√ľr ein Lokalaugenschein im Grazer Volksgartenpark. Dort f√ľhrte die Polizei nach der j√ľngsten Einf√ľhrung einer landesweiten ‚ÄěErmittlungsgruppe gegen Jugendkriminalit√§t‚Äú (EJK) am heutigen Nachmittag Schwerpunktkontrollen durch. Gemeinsam mit Landeshauptmann Christopher Drexler besuchte Karner diese Kontrollen f√ľr einen praxisnahen Austausch mit F√ľhrungskr√§ften und in diesem Bereich eingesetzten Polizistinnen und Polizisten.

Die Bereitschaftseinheit (BE) im Volksgartenpark © LPD Stmk-Huber
Die Bereitschaftseinheit (BE) im Volksgartenpark © LPD Stmk-Huber

‚ÄěEJK‚Äú: Seit Mitte M√§rz im Einsatz

Das Ph√§nomen der Jugendkriminalit√§t, welches meist als Teil der Stra√üenkriminalit√§t zu betrachten ist, erforderte ein polizeiliches Handeln. Vor allem in st√§dtischen Ballungsr√§umen ist ein Anstieg von tatverd√§chtigen Jugendlichen zu erkennen. Das Landeskriminalamt (LKA) Steiermark f√ľhrt hier entsprechende Analysen durch. Die Schwerpunkte werden zielorientiert und an unterschiedlich √∂ffentlichen Orten gesetzt. Die Umsetzung der polizeilichen Ma√ünahmen erfolgt in den jeweiligen zust√§ndigen √úberwachungsgebieten.

Polizeiliche Anzeigenstatistik 2023

Die vergangenen Jahre lassen einen Anstieg an tatverd√§chtigen Jugendlichen, vor allem im Bereich der unter 14-J√§hrigen (10 bis 14 Jahre) erkennen. W√§hrend es im Jahr 2018 beispielsweise noch 849 Tatverd√§chtige in dieser Altersklasse gab, wurde im Jahr 2023 ein historischer H√∂chstwert von 1.347 Tatverd√§chtigen der gleichen Altersgruppe erreicht (2022: 1.184). Die Gr√ľnde f√ľr diesen Anstieg sind, neben einer zunehmenden Anzeigenbereitschaft sowie neuen Deliktsbereichen in Zusammenhang mit der Digitalisierung via Social Media & Co, freilich vielf√§ltig. Vor allem die Polizei in Graz setzt sich daher bereits seit mehr als einem Jahr intensiv mit dieser Thematik auseinander. Deren Erkenntnisse und Erfahrungen flie√üen nun in die neue und landesweite ‚ÄěErmittlungsgruppe gegen Jugendkriminalit√§t‚Äú ein.

Polizisten auf Streife © LPD Stmk-Huber
Polizisten auf Streife © LPD Stmk-Huber

Innenminister Gerhard Karner: ‚ÄěUnser Ziel ist es, Kinder zu sch√ľtzen und Gewaltt√§ter aus dem Verkehr zu ziehen. Die polizeilichen Ma√ünahmen, die bisher im konsequenten Vorgehen gegen Jugendkriminalit√§t gesetzt wurden, werden in einer Einsatzgruppe Jugendkriminalit√§t geb√ľndelt. Hier reagieren wir klar auf neue Ph√§nomene der Kriminalit√§t.‚Äú

Landeshauptmann Christopher Drexler: ‚ÄěEs ist mir ein besonderes Anliegen, dass wir diese gesellschaftlichen Entwicklungen nicht einfach hinnehmen, sondern uns damit auseinandersetzen und mit der gebotenen Konsequenz, Entschlossenheit und n√∂tigenfalls auch mit H√§rte darauf reagieren. Dazu braucht es dringend gesetzliche √Ąnderungen, aber auch das entschlossene Handeln der Polizei f√ľr die Sicherheit der Steirerinnen und Steirer.‚Äú

Verwandte Artikel

Back to top button