BlaulichtNews

Neue berufliche Aufgaben

Leoben, Graz, Murtal. ‚Äď Mit 1. August 2023 √ľbernehmen drei Polizisten eine neue Aufgabe. Sie werden die Polizeiinspektionen Leoben-Erzherzog-Johann-Stra√üe und Zeltweg sowie die Verkehrsinspektion Graz-I leiten.

Chefinspektor René Hackenauer, Polizeiinspektion Leoben-Erzherzog-Johann-Straße

Fast 15 Jahre ist es her, seit Ren√© Hackenauer seinen Weg in der Exekutive begann. Die Polizeiinspektion Leoben-Erzherzog-Johann-Stra√üe spielte dabei immer eine bedeutende Rolle. Etwa nach seiner erfolgreichen Ausbildung zum dienstf√ľhrenden Beamten im Jahr 2015 zeigte sich dies im Rahmen einer zweij√§hrigen Dienstverrichtung. Nachdem er etwa zwei Jahre in Eisenerz t√§tig war, kehrte er 2019 zur√ľck zur Polizeiinspektion Leoben-Erzherzog-Johann-Stra√üe und √ľbernahm wichtige stellvertretende Funktionen des Inspektionskommandanten. Als vertrautes Gesicht kennt er sowohl die Dienststelle und den dazugeh√∂rigen Rayon als auch seine Kolleginnen und Kollegen und die zu bew√§ltigenden Herausforderungen. Jetzt tritt er die verantwortungsvolle Position des Inspektionskommandanten an. Im Laufe seiner Karriere hat er unter anderem bei der Konzeptgestaltung des polizeilichen Einsatzes im Rahmen des Erzberg Rodeos mitgewirkt und dort zudem die Leitung der polizeilichen Aufgaben √ľbernommen.

©LPD-Stmk-Hellinger, Landespolizeidirektor HR Gerald Ortner und Chefinspektor Gerhard Pirker der Verkehrsinspektion Graz-1
©LPD-Stmk-Hellinger, Landespolizeidirektor HR Gerald Ortner und Chefinspektor Gerhard Pirker der Verkehrsinspektion Graz-1

Chefinspektor Gerhard Pirker, Verkehrsinspektion Graz-I

1991 absolvierte Gerhard Pirker erfolgreich seine Polizeigrundausbildung und startete seine Karriere am Verkehrsunfallkommando in Graz, wo seine Leidenschaft f√ľr den Verkehrsdienst entfacht wurde. Im Laufe seiner dienstlichen Laufbahn durchlief er verschiedene Stationen, darunter das Wachzimmer Finanz, das Mobile Einsatzkommando Graz und vier Jahre beim Einsatzkommando Cobra S√ľd. 2008 f√ľhrte sein beruflicher Weg zur Verkehrsinspektion Graz 1, wo er bis heute t√§tig ist. W√§hrend dieser Zeit schloss er auch die Ausbildung f√ľr dienstf√ľhrende Beamte ab. In seiner aktuellen Funktion leitet Gerhard Pirker unter anderem die Sommeroffensive, also die Fahrradpolizei des Stadtpolizeikommandos Graz. Nun √ľbernimmt er die Leitung der Verkehrsinspektion Graz-1 und setzt seine umfangreiche Erfahrung ein, um f√ľr Sicherheit im Stra√üenverkehr zu sorgen. Ebenso engagiert er sich in Projekten von GEMEINSAM.SICHER, wie beispielsweise der Erarbeitung einer Informationsbrosch√ľre zum Thema ‚ÄěTrendsportger√§te‚Äú im Jahr 2019.

©LPD-Stm-Hellinger, Landespolizeidirektor HR Gerald Ortner und Kontrollinspektor Ing. Thomas Auer der Polizeiinspektion Zeltweg
©LPD-Stm-Hellinger, Landespolizeidirektor HR Gerald Ortner und Kontrollinspektor Ing. Thomas Auer der Polizeiinspektion Zeltweg

Kontrollinspektor Ing. Thomas Auer, Polizeiinspektion Zeltweg

Die Polizeiinspektion Zeltweg steht nun unter der Leitung von Ing. Thomas Auer. Der versierte Beamte begann seine Laufbahn im Jahr 2005 und schloss 2011 die Ausbildung zum dienstf√ľhrenden Beamten erfolgreich ab. Im Laufe seiner Karriere war er an verschiedenen Dienststellen im Einsatz, darunter die Polizeiinspektionen St. Michael in der Obersteiermark, Knittelfeld, Unzmarkt, Fohnsdorf und Seckau. Des Weiteren diente er als Beamter beim Einsatzkommando Cobra Ost und S√ľd. In den letzten vier Jahren geh√∂rte die Polizeiinspektion Judenburg zu seiner dienstlichen Heimat. W√§hrend seiner bisherigen Laufbahn wirkte er an diversen Eins√§tzen und Arbeitsgruppen mit und war unter anderem Mitglied der Task Force SOLBE (Sozialleistungsbetrug), in der er vielf√§ltige Vortrags- und Schulungsaktivit√§ten aus√ľbte. Im Jahr 2022 wurde ihm die Goldene Medaille am roten Band verliehen. Diese Auszeichnung wird an Lebensretter vergeben. Am 20. Juni 2021 gelang es Thomas Auer und einem Kollegen, einen Mann erfolgreich aus dem Reiflingbach, wo er in die Mur m√ľndet, zu retten. Der Betroffene hatte vor, sich das Leben zu nehmen, doch die Einsatzkr√§fte schafften es, ihn trotz starker Str√∂mung sicher ans Ufer zu bringen.

Verwandte Artikel

Back to top button