BlaulichtNews

Landesweite Verkehrsschwerpunkte in der Steiermark

Gesamte Steiermark. ‚Äď In der Nacht vom 5. Auf 6. April 2024 kam es in der gesamten Steiermark zu einer verkehrspolizeilichen Schwerpunktsaktion.

Die steirische Polizei hat unter der Leitung der Landesverkehrsabteilung in der Nacht vom 5. auf 6. April 2024 eine landesweite verkehrspolizeilicheSchwerpunktaktion geplant und durchgef√ľhrt.

Dabei sind in allen steirischen Bezirken, sowie auf den Autobahnen und Schnellstra√üen intensive Verkehrskontrollen durchgef√ľhrt worden.

Es wurden rund 2200 Lenkerinnen und Lenker einer Alkoholkontrolle unterzogen. Davon mussten 31 Personen aufgrund √ľberm√§√üiger Alkoholisierung und drei Personen unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen werden.

Beamtinnen und Beamten entzogen insgesamt 20 Lenkerinnen und Lenkern die Lenkberechtigung.

Im Kontrollzeitraum wurden aufgrund von Geschwindigkeits√ľberschreitungen rund 1060 Anzeigen erstattet und 230 Organstrafverf√ľgungen erlassen. Die h√∂chste gemessene Geschwindigkeits√ľbertretung auf der Autobahn betrug 61 km/h.

Zus√§tzlich kam es zu rund 500 √úbertretungen (Organmandate und Anzeigen) nach der Stra√üenverkehrsordnung, dem Kraftfahrgesetz und dem F√ľhrerscheingesetz.

‚ÄěDas Ergebnis dieser intensiven Kontrollnacht beweist, dass unsere Ma√ünahmen zur Erh√∂hung der Verkehrssicherheit dringend erforderlich sind, um das Bewusstsein f√ľr verantwortungsvolles Verhalten im Stra√üenverkehr zu erh√∂hen.

Auch k√ľnftig ist daher mit erh√∂hter Kontrollt√§tigkeit der steirischen Polizei im Stra√üenverkehr zu rechnen.‚Äú

sagt der Einsatzleiter Oberstleutnant Klaus Rexeis der Landesverkehrsabteilung Steiermark.

Verwandte Artikel

Back to top button