BlaulichtNews

Mit Pistole am Lenkrad

Graz/Seiersberg, Bezirk Graz-Umgebung. ‚Äď Nachdem ein Pkw-Lenker im starken Abendverkehr und w√§hrend der Fahrt mit einer Pistole hantierte, hielten Polizisten den 38-J√§hrigen im Rahmen einer aufsehenerregenden Aktion an. Der Mann war zuvor in den Fokus einer Zivilstreife geraten.

Kurz nach 18.00 Uhr war eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung (LVA) Steiermark am gestrigen Mittwochabend, 8. Mai 2024, auf der Triester Stra√üe in Richtung stadtausw√§rts unterwegs. Dabei wurden die Beamten auf einen Sportwagen aufmerksam, nachdem der Lenker des Fahrzeuges offenbar w√§hrend der Fahrt auff√§llig mit einem Gegenstand hantierte. Als die Zivil-Polizisten das vor ihnen fahrende Fahrzeug √ľberholten, konnte sie zwei M√§nner im Fahrzeuginneren wahrnehmen. Dabei hantierte der Lenker (38) mit einer schwarzen Pistole, welche er w√§hrend der Fahrt mehrfach um seinen Zeigefinger kreisen lie√ü. Sein Beifahrer (21) sa√ü daneben.

Fahndung eingeleitet

Umgehend leiteten die Zivil-Polizisten eine Funk-Fahndung nach dem besagten Fahrzeug ein. Gleich mehrere Polizeistreifen unterst√ľtzen dabei. Bereits kurz vor der Kreuzung mit der Feldkirchner Stra√üe bzw. dem Ortsgebiet Feldkirchen bei Graz hielten Streifenpolizisten den Sportwagen dann im starken Abendverkehr und noch unmittelbar auf der Triester Stra√üe an. Dabei stellten die mit schwerer Schutzausr√ľstung bekleideten Polizisten die augenscheinlich bewaffneten M√§nner im Fahrzeug. Im Handschuhfach des Fahrzeuges stellten Beamte dann die besagte Pistole sicher. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um eine t√§uschend echt aussehende Schreckschusspistole. Der 38-j√§hrige Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung gab an, sie lediglich zum Zwecke des Selbstschutzes sowie aus Angst vor etwaigen √úberf√§llen bei sich gehabt zu haben.

Waffenverbot ausgesprochen

Polizisten stellten Waffe und Munition sicher und sprachen ein vorl√§ufiges Waffenverbot gegen den 38-j√§hrigen √Ėsterreicher aus. Er wird angezeigt. Auch Geldstrafen wegen mehreren Verkehrs√ľbertretungen musste der Man an Ort und Stelle begleichen. Verletzt wurde niemand.

Verwandte Artikel

Back to top button